Lebensdaten: * 8.12.1815 + 9.2.1905

Informationen zur Person:
Maler, Grafiker und Zeichner
Seit 1895 Ehrenbürger der Stadt, 1898 geadelt

Führender Maler des deutschen Realismus, tätig meist in Berlin
Schuf 1840 als eines seiner Hauptwerke ca. 400 Federzeichnungen als Holzschnittvorlagen für Franz Kuglers “Geschichte Friedrichs des Großen”. Als Maler trat Menzel 1845 hervor (“Das Balkonzimmer” 1845; “Der Palaisgarten des Prinzen Albrecht” 1846). Von seinen Zeitgenossen wurde er besonders als Darsteller historischer Themen geschätzt (“Das Flötenkonzert” 1852; “Abreise König Wilhelms I. zur Armee” 1871); heute würdigt man Menzel mehr als Schöpfer locker angelegter, bravourös gemalter Ölskizzen. Sein “Eisenwalzwerk” 1875 ist die erste Darstellung eines Industriewerks in der deutschen Malerei.
Andere Hauptwerke: “Tafelrunde von Sanssouci” 1850; “Krönung Wilhelms I. in Königsberg” 1861-1865.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*