Lebensdaten: * 22.6.1767 (Potsdam) + 8.4.1835 (Berlin)

Informationen zur Person:
Staatsmann, Gelehrter
Voller Name: Wilhelm Freiherr von Humboldt

Bruder von Alexander von Humboldt
Staats-, Kunst- und Sprach-Wissenschaftler

1810 einer der Gründer der Berliner Universität (heute Humboldt-Universität)
1819 wegen Kritik an der Politik aus dem Staatsdienst (als Minister) entlassen
Eng befreundet mit Schiller und Goethe
Soll 1815 in Berlin den Weihnachtsbaum mit Kerzen eingeführt haben

Auszug aus Wissen.de:
Lebte nach dem Studium, größeren Reisen und diplomatischem Dienst seit 1794 in Weimar, wo er Freundschaft mit W. H. von Dalberg, Goethe, Schiller und den Brüdern August Wilhelm und Friedrich Schlegel pflegte. Dort entstanden Gedichte, literaturkritische Arbeiten, Übersetzungen und “Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staates zu bestimmen” (posthum) 1851. Darin spricht er für die Entwicklung der freien Persönlichkeit und gegen die Bevormundung durch den absoluten Staat. – Humboldt war 1801-1808 als preußischer Ministerresident in Rom. 1809 wurde er auf Empfehlung des Freiherrn vom und zum Stein Leiter des Kultus- und Unterrichtswesens; er begründete die Berliner Universität und das neuhumanistische Gymnasium in Preußen. 1810 ging er als Gesandter nach Österreich und vertrat Preußen auf verschiedenen Kongressen, besonders 1814/15 auf dem Wiener Kongress. Er entwarf die Verfassung des Deutschen Bundes, konnte sie jedoch gegen den Widerstand Metternichs nicht durchsetzen. Nach seiner Entzweiung mit dem preußischen Staatskanzler Hardenberg ging er als Gesandter nach London. 1819 wurde er Minister für ständische und kommunale Angelegenheiten, jedoch führte seine Ablehnung der Karlsbader Beschlüsse zu seiner Entlassung (1819). Er lebte seitdem auf Schloss Tegel und verfasste sprachwissenschaftliche Arbeiten (“Über die Verschiedenheit des menschlichen Sprachbaues und ihren Einfluss auf die geistige Entwicklung des Menschengeschlechts” 1836).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*